Die 43. Spende in Höhe von 500€ ging an die Lebenshilfe Saarpfalz.

Die 43. Spende in Höhe von 500€ ging an die Lebenshilfe Saarpfalz.

Den Mitarbeitern liegt vor allem das Wohlergehen von Menschen mit geistiger Behinderung und deren Familien in der Region am Herzen. Beispielsweise werden die Menschen in den Bereichen Wohnen, Arbeit und Freizeitangebote unterstützt.Nähere Informationen findet man unter: https://lh-saarpfalz.de/

Die 42. Spende in Höhe von 500€ ging an die Oberlin-Schule Homburg, eine Förderschule mit dem Schwerpunkt ganzheitliche Entwicklung.

Die 42. Spende in Höhe von 500€ ging an die Oberlin-Schule Homburg, eine Förderschule mit dem Schwerpunkt ganzheitliche Entwicklung.

Dort unterstützt ein multidisziplinäres Team etwa 40 Schüler und Schülerinnen beim Lernen. Hierbei stehen jedoch nicht nur Mathe und Deutsch auf dem Lehrplan, sondern vielmehr geht es um ein ganzheitliches Lernangebot. Weitere Informationen finden Sie unter der Homepage.

Die 41. Spende in Höhe von 500€ ging an den Verein “Kükenkoje” an der Universitäts-Kinderklinik in Homburg.

Die 41. Spende in Höhe von 500€ ging an den Verein “Kükenkoje” an der Universitäts-Kinderklinik in Homburg.

Der Verein ist ein Förderverein für Frühgeborene und kranke Neugeborene und unterstützt beispielsweise werdende Eltern durch Aufklärungsarbeit. Dabei arbeitet der Verein eng mit dem Pflegepersonal, Ärzten und Therapeuten zusammen. Weitere Informationen erhalten Sie auf deren Homepage und Facebook-Seite.

39. Spendenübergabe in Höhe von 500€ an das Drogenhilfezentrum Saarbrücken

39. Spendenübergabe in Höhe von 500€ an das Drogenhilfezentrum Saarbrücken

Das DHZ ist Anlaufstelle für Konsument*innen illegaler Drogen oder missbräuchlich verwendeter Medikamente, welche die Volljährigkeit erreicht haben und einen nachgewiesenen Wohnsitz im Saarland besitzen. Mit den Angeboten des DHZ sollen möglichst viele Konsument*innen illegaler Drogen erreicht werden, um ihnen Ausstiegs- und Überlebenshilfen zur Verfügung zu stellen. Die negativen Begleiterscheinungen des Konsums illegaler Drogen sollen abgemildert und weitere Schäden vermieden werden. Unter ordnungspolitischen Gesichtspunkten besteht die Zielsetzung des DHZ darin, die Belastung der Öffentlichkeit durch die negativen Begleiterscheinungen einer offenen Drogenszene zu reduzieren. Nähere Informationen erhalten Sie unter: https://drogenhilfezentrum.de/dhz

38. Spendenübergabe in Höhe von 500€ an das Nardinihaus Klosterhof

38. Spendenübergabe in Höhe von 500€ an das Nardinihaus Klosterhof

Das Nardinihaus ist eine Einrichtung für Kinder, Jugendliche und Familien und ist seit mehr als 160 Jahren mit unterschiedlichen Angebote vor Ort in Pirmasens und in Zweibrücken. Im Klosterhof stehen die Betreuung, Bildung und Versorgung von Kindern im Vordergrund. Dabei ist der christliche Hintergrund der Nächstenliebe immer noch Teil des Selbstverständnisses und prägt den täglichen Umgang mit den Kindern.

Nähere Informationen erhalten Sie unter: http://www.nardinihaus.de/

Bericht im Homburger Stadtmagazin es Heftche

Bericht im Homburger Stadtmagazin es Heftche

In der Dezemberausgabe des Homburger Stadtmagazin „es Heftche“ ® ist ein Bericht über den Förderverein erschienen.
Vielen Dank für den tollen Artikel.

Hier geht´s zum Bericht.

37. Spendenübergabe - Inklusion feiern!

37. Spendenübergabe - Inklusion feiern!

Am Freitag, den 23.08.2019, hat der Förderverein Menschen.Helfen.Leben e.V. seine siebenunddreißigste Spende in Höhe von 500€ an die Heinrich-Kimmle-Stiftung übergeben. Die Spende kommt dem Projekt “Inklusion feiern.” zu Gute.

Die Heinrich Kimmle Stiftung ist ein regionaler Träger der Behindertenhilfe, welcher Menschen mit Beeinträchtigung in verschiedensten Lebenslagen (z. B. Arbeit, Wohnen, Schule) unterstützt. Weiterhin fällt auch die Gestaltung der Freizeit in das Portfolio der Heinrich Kimmle Stiftung. Das Projekt „Inklusion feiern.“ richtet sich an Menschen mit und ohne Beeinträchtigung, die gemeinsam feiern und den Feierabend verbringen möchten. Der Termin für die nächste Disco-Veranstaltung ist der 14.11.19 in der ACH-Eventhalle in Zweibrücken.

Weitere Informationen zur Heinrich-Kimmle-Stiftung finden Sie auf deren Homepage und Facebook-Seite.

Publikumssieger und Zweiter Kategorie Gruppe beim RTL Com.mit Award

Publikumssieger und Zweiter Kategorie Gruppe beim RTL Com.mit Award

Vielen Dank an das Team vom RTL COM.MIT Award und natürlich an alle die für uns abgestimmt haben!
Dank euch haben wir nun 3.000€ gewonnen, die wir bald weitergeben können!

Bilder: © Mediengruppe RTL/A. Friese

© Mediengruppe RTL

36. Spendenübergabe – Lebensmittel retten, Menschen helfen!

36. Spendenübergabe – Lebensmittel retten, Menschen helfen!

Am Montag, den 29.04.2019, hat der Förderverein Menschen.Helfen.Leben e.V. seine sechsunddreißigste Spende in Höhe von 500€ an die Zweibrücker Tafel Heilig Kreuz übergeben.

Sie ist Mitglied im Bundesverband der Tafeln und arbeitet in Trägerschaft der Pfarrei Heilig Kreuz. Die vielen ehrenamtlichen Mitarbeiter*Innen, aber auch selbst bedürftige Helfer*Innen, kümmern sich um Logistik, Abläufe sowie die Öffentlichkeitsarbeit. Unterstützung erhalten sie vom hiesigen Pfarrbüro. Morgens werden vom MHD bedrohte Waren mit Bus und Privatautos eingesammelt, sortiert und Donnerstag nachmittags an Bedürftige ausgegeben. Von anfangs etwa 18 Familien vergrößerte sich der Zulauf der Tafel auf mittlerweile mehr als 150 Haushalte, d. h. es werden für ca. 800 Personen Lebensmittel ausgegeben. Die Bedürftigkeit der Kund*Innen wird überprüft.Die Zweibrücker Tafel Heilig Kreuz arbeitet ehrenamtlich, überparteiisch, überkonfessionell und generationenübergreifend.

Weitere Informationen zur Zweibrücker Tafel finden Sie unter den Internet-Adressen: http://www.zweibruecker-tafel-heilig-kreuz.de oder https://www.tafel.de

35. Spendenübergabe – Wir sind alle gleich einzigartig!

35. Spendenübergabe – Wir sind alle gleich einzigartig!

Am Samstag, den 06.04.2019, hat der Förderverein Menschen.Helfen.Leben e.V. seine fünfunddreißigste Spende in Höhe von 500€ an die Mauritius-Schule in Zweibrücken-Wattweiler übergeben.

Die Mauritius-Schule ist eine private Förderschule mit den Förderschwerpunkten ganzheitliche und motorische Entwicklung.
Die Schüler*innen lernen in kleinen Lerngruppen, in denen sie gemäß dem Leitgedanken des ökumenischen Gemeinschaftswerks „alle gleich einzigartig“, maßgeschneidert gefördert werden. Das vielfältige Förderangebot ist für jede*n Schüler*in individuell angepasst. Die Schulen geben vielseitige Lebens-, Erfahrungs- und Handlungsräume, in denen die Schüler*innen ihr Selbstwertgefühl stärken, eigene Fähigkeiten erkennen und Kompetenzen erwerben. Somit können sie optimal gestärkt ihre (berufliche) Zukunft angehen.

Weitere Informationen zur Mauritius-Schule finden Sie unter der Internet-Adresse: https://www.gemeinschaftswerk.de